Kürbissuppe mit Köttbullar und Brot-Chips

Kürbissuppe

mit Köttbullar und Brot-Chips

Zubereitung

Schritt 1

Kürbisse waschen, trocken reiben. Ca. 1/4 der Kürbisse als Deckel abschneiden. Mit einem Löffel zuerst die Kerne entfernen, dann das Fruchtfleisch (auch aus den Deckeln) heraus löffeln, so dass nur ein dünner Rand stehen bleibt. Etwas Wasser und 3 EL Öl verquirlen. Ausgehöhlten Kürbis und -deckel damit bestreichen. 100 ml Wasser angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten garen.

Schritt 2

Zwiebel, Kartoffel und Möhre schälen und klein schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse und Kartoffeln darin 1-2 Minuten anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Schritt 3

Dann mit Brühe ablöschen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Brühe zugießen. Zugedeckt 20-30 Minuten köcheln. Öl zum frittieren in einem Topf erhitzen. Brot in dünne Scheiben schneiden. Brotscheiben im heißen Fett goldbraun rösten, herausnehmen, abtropfen lassen und mit Salz würzen. Zuletzt Bällchen im heißen Fett 2-3 Minuten goldbraun frittieren, herausnehmen und abtropfen lassen.

Schritt 4

Crème Fraîche in die Suppe geben. Suppe pürieren und abschmecken. Suppe in die ausgehöhlte Kürbisse füllen. Bällchen und Brotchips darauf geben. Fertig!

Zutaten für 2 Personen

  1. 2 kleine Hokkaido Kürbisse
  2. 5 EL Öl
  3. ½ Zwiebel
  4. 1 Kartoffel
  5. 1 kleine Möhre
  6. Salz
  7. Pfeffer
  8. 750 ml Gemüsebrühe
  9. 100 g Baguettebrot
  10. 1 Packung (à 240 g) GrünGold Hackbällchen "Köttbullar"
  11. 100 g Crème Fraîche (vegan: Sojasahne)
  12. ca. 500 ml Rapsöl zum Frittieren
Wir verwenden Cookies, um Dir ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos.
OK